For Reservation Call : 1.888.222.5847


Home » Wirtschaft » Erfolg » Mieteinnahmen erhöhen um 500% dank Selbstständige aus EU Mitgliedstaaten

Mieteinnahmen erhöhen um 500% dank Selbstständige aus EU Mitgliedstaaten

Wichtige Einnahmequelle für Industrieländer wie  Deutschland sind Wohnungen für selbstständige aus EU-Ländern. Viele haben sicherlich bemerkt das viele selbstständige aus Europa wie Polen, Rumänien oder Bulgarien in Deutschland als selbstständige tätig sind. Das fällt meist auch durch die Kennzeichen der Fahrzeuge aus. Es fahren somit auch immer mehr Fahrzeuge in Industriestaaten rum wie Ländern wie Rumänien, Bulgarien oder Polen.  Viele dieser Personen aus dem Ausland sind selbstständig in Deutschland oder möchten es werden. Diese Menschen benötigen für die Selbstständigkeit eine Wohnsitz in Deutschland. Diese Menschen mieten sich nicht über Jahre an sondern meist für ein paar Monate aber solche Wohnungen sind schwer zu bekommen. Daher nutzt diese neue Marktlücke als solches aus. Ich kenne Geschäftsleute die in eine Wohnung mit 4 Zimmer bis zu 20 Personen anmelden lassen. Diese Personen zahlen anstatt einer höheren Miete alleine eine kleinere Miete und bekommen einen Schlafplatz. Alles ist quazi wie in einer Männer WG. Von diesen 20 Personen sind effektiv immer nur ein viertel in der Wohnung da der Rest in dieser Zeit in der Heimat bei der Familie sind. Die kommen nach Deutschland für 3 oder 4 Monate und sind dann wieder weg und kommen und 1 – 3 Monaten wieder.

Jetzt zu den zahlen, die normale 4 Zimmer Wohnung würde kalt 750 Euro bis 950 Euro einbringen. Jetzt zahlen aber 20 Personen im Monat jeweils zwischen 150 bis 250 Euro inklusive Strom und Wasser. Bei 250 Euro multipliziert mit 20 Personen wären es im Monat 5.000 Euro anstatt wenn es für eine normale Familie für 750 Euro bis 950 Euro vermietet wäre.

Sehen Sie den Unterschied wieviel mehr Sie aus einer Mietwohnung rausholen können?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.